Rehabilitationssport im Gesundheitspunkt Krohn

Ein Medikament welches positive Wirkungen auf fast alle bekannte Systeme des Körpers hat, dazu zählen Kreislauf, Atmung, Herz, Stoffwechsel oder auch das Nerven- und Hormonsystem, gibt es schon lange. Nur wird es selten angewendet. Es heißt Bewegung und ist für die verschiedensten Formen von Krankheiten und Beschwerden das Mittel der Wahl.

 

Was ist Rehabilitationssport?

Rehabilitationssport dient als Einstiegshilfe, um über einen längeren Zeitraum wieder zu einem langfristig beschwerdefreien und bewegten Lebensstil zurück zu finden. Die Teilnahme am Rehabilitationssport ist grundsätzlich für jeden möglich und wird bestimmt durch den Gesetzgeber und durch die Krankenkasse finanziert, sofern der Rehabilitationssport ärztlich verordnet wurde.

 

Ziele des Rehabilitationssports:

  • Erhaltung und Verbesserung Ihrer Koordination.
  • Anregung für eigenverantwortliche Bewegung.
  • Den Alltag wieder schmerzfrei erleben.
  • Schmerzlinderung.
  • Stressabbau.

 

Inhalte des Rehabilitationssports

  • gymnastische Übungen mit verschiedenen Trainingsmitteln.
  • verschiedene Sport- und Entspannungsmethoden.

 

Organisation des Rehabilitationssports

  • Ihr Training findet 1-2 Mal wöchentlich statt. Die Dauer beträgt dabei 45 Minuten.
  • Es gibt an verschiedenen Tagen zu verschiedenen Uhrzeiten feste Gruppen.
  • Gruppen von 10-15 Mitgliedern.
  • Bei gesetzlich Versicherten ist keine Zuzahlung oder private Finanzierung notwendig.

 

So können Sie am Rehasport teilnehmen 

Grundsätzlich hat jede/r, der ein bestimmtes Beschwerdebild vorweist, die Möglichkeit Rehabilitationssport in Anspruch zu nehmen.

Der erste Gang geht zu Ihrem/r behandelnden Arzt/Ärztin. Diese/r verschreibt je nach Beschwerdebild eine Verordnung für Rehabilitationssport  (Muster 56).

 

Genehmigung durch Ihre Krankenkasse

Diese Verordnung wird von der Krankenkasse zwecks Kostenzusage gegengezeichnet (Stempel & Unterschrift) und zum Einführungsgespräch vor Ort mitgebracht.

 

Wer leitet den Rehabilitationssport an? 

Alle Rehabilitationssportgruppen werden unter Anleitung unserer ausgebildeten Übungsleiter gemäß den geltenden Standards (§ 64 SGB IX) angeleitet.

 

Rumpfmuskulatur/ Stützapparat

Orthopädische Probleme können verschiedene Ursachen haben. In unseren Rehabilitationsgruppen werden Sie nach Leistungsfähigkeit und Krankheitsbild und der darauf basierenden Diagnose eingeteilt. Diese Einteilung garantiert eine optimale und individuelle Betreuung. Falsche Haltungen, Bewegungen und Bewegungsmuster werden erkannt und behandelt. Das Vertrauen in den eigenen Körper wird wieder hergestellt.

 

Wer ist für Rehabilitationssport geeignet? 

Mitmachen können Personen

  • die Stress abbauen müssen.
  • mit chronischen Schmerzen (Gelenke, Extremitäten, Wirbelsäule)
  • mit HWS,BWS,LWS- Syndromen.
  • mit Frakturen, Sehnen- und Bandverletzungen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie im 

Gesundheitspunkt Krohn

Ansprechpartner: Daniela Horstmann & Kerstin Weiß

Hochstr. 54a, 45661 Recklinghausen

Telefon: 02361 - 7870